Blog Posts

Einmal Skandinavien und zurück: 7139 km sind es ingesamt geworden, die unser KAT für diesen Urlaub zurückgelegt hat. Und das alles ohne Pannen und mit nur 6 Litern Ölverbrauch. Nicht schlecht für so einen alten Kerl (smile)

Daß die Landschaft im hohen Norden viel hügeliger und die Straßen gerne auch enger waren (d.h. an sogenannten Meeting Points häufig rechts ran fahren, Gegenverkehr durchlassen und dann wieder beschleunigen), merkte man ganz deutlich am Dieselverbrauch.

Die ersten 1000 Kilometer schafften wir noch mit einem Verbrauch von nur 40 Litern/ 100 km. Danach ging es auf bis zu 46 Liter pro 100 km hoch. Die letzte Etappe auf dem Rückweg lag wieder bei 40 l/100 km.

Im Schnitt haben wir 44,3 Liter benötigt. Viel, aber angesichts der Struktur der Strecke nicht erschreckend viel. Trotzdem: Über 3000 Liter Diesel gekauft zu haben, kann einem im Nachinhein schon die Tränen in die Augen treiben... damit heizen andere zwei Jahre lang ein Haus. Wobei die dann nicht so viel Spaß mit ihrem Diesel hatten wie wir! Also alles richtig gemacht (smile)

Batteriemäßig ging es uns durchweg gut. Nur zweimal sind wir unter 80% unserer Ladekapazität gekommen. Und das, obwohl wir jeden Tag warm gegessen haben, die ganze Zeit über heißes Wasser hatten und mit der Nutzung des Notebooks auch nicht gespart wurde.

Den meisten Bedarf hatte die Wasseraufbereitungsanlage. Wenn die ein paar Stunden lief, dann hat man das schon gut gespürt (z.B. beim Großreinemachen am 27.08.).

Ob das Ertragsdiagramm rechts wirklich über beide Laderegler aggregierte Daten anzeigt, wage ich vorsichtig zu bezweifeln.

Wir hatten öfters mehr als 800 Watt Gesamtleistung auf dem Display stehen, in die Endauswertung scheint aber nur der Hauptladeregler eingegangen zu sein. Mal sehen, was Victron dazu sagt (wink)

Wir haben diesen Urlaub in Blogform dokumentiert und bereits während unserer Reise hier hochgeladen. Die folgenden Links führen zu allen unseren 'Skandinavienberichtstagen':

 

Hier ist die komplette Reise zu sehen, Start und Ziel Hamburg haben wir allerdings weggelassen, daher werden hier nur 6600 km gezeigt: